Besinnliche und glückliche Adventstage

Adventlichter von Josef Albert Stöckl

Sobald die erste Flamme
die Dunkelheit durchbricht
da wächst in uns die Sehnsucht
nach Geborgenheit und Licht.

Zwei Kerzen am Adventskranz:
Frohes Schauern ist erwacht
ach, lang wird es noch dauern
bis hin zur Heil’gen Nacht.

Drei Kerzen am Adventskranz:
In’s Herz schweift mancher Blick
ruft wehmütig Vergangenes
in’s Kerzenlicht zurück.

Vier Kerzen am Adventskranz:
Die Herzen strahlen weit
aus Kinderaugen leuchtet
die hohe Weihnachtszeit.

Wir wünschen eine besinnliche & ruhige Adventszeit!

Totengedenken: Einfach zum Nachdenken

Diese wunderbaren Zeilen wurden zum Begräbnis eines sehr lieben Freundes verlesen:

„…so lange du noch kannst“

Es sind Situationen wie diese,
die ein letztes Gespräch bedeutsamer machen,
eine übliche Floskel wie: „Wir sollten uns wieder einmal treffen“
plötzlich eine verpasste Chance aufzeigt.

Es sind Momente wie diese,
in denen es mehr Fragen als Antworten zu geben scheint.

Es sind Augenblicke wie diese,
in denen wir die Zeit zurückdrehen möchten
um Versäumtes nachzuholen.

Für den Einen mag dies ein Anruf, ein Brief, ein Telefonat sein –
für den Anderen eine Umarmung, ein Danke.

Es sind Stunden wie diese,
in denen uns klar wird, schiebe nichts auf,
löse Versprechen ein solange du noch kannst.

Räume Streitigkeiten aus, solange du noch kannst.
Sei dankbar für alles was du hast, solange du noch kannst.

Teile, bringe Freude ins Leben anderer,
solange du noch kannst.

Umarme, liebe, solange du noch kannst, denn:
Chancen sind wie Sternschnuppen!

Arut Perum Jyothy / Das ewige Licht / Das Licht der Seele
(Sanskrit-Übersetzung)
Shanti, Shanti, Shanti (Friede)